Fundort

Mut­ter­höh­len­hei­lig­tum Tito Bustil­lo mit dem Schrein der Vul­ven (Cama­rín de las Vul­vas), Riba­d­e­sel­la, Astu­ri­en, Spanien

Zeitraum

Gra­vet­ti­en – Magdalénien
22.000 – 10.000 v.u.Z.

Bilder/​Zeichnungen

Bild 1: Ent­nom­men aus www​.turis​moas​tu​ri​as​.es
Bild 2: Ent­nom­men aus www​.cen​tro​ti​to​bustil​lo​.com

Mutterhöhlenheiligtum Tito Bustillo mit dem Schrein der Vulven

Im dem Mut­ter­höh­len­hei­lig­tum fin­den sich zahl­rei­che Dar­stel­lun­gen von Pfer­den und Ren­tie­ren und – sehr außer­ge­wöhn­lich – die Dar­stel­lung eines Wals. Die bedeu­tends­ten Dar­stel­lun­gen sym­bo­li­sie­ren jedoch den Kör­per der Frau. Unter Nut­zung der natür­li­chen Fels­vor­sprün­ge wer­den die weib­li­chen For­men nach­ge­bil­det, beson­ders gut sicht­bar im soge­nann­ten Schrein der Vul­ven, dem Cama­rín de las Vulvas.